Verdienter Punktgewinn gegen den Leader

Mit einem stark dezimierten Kader, jedoch 6 Punkten aus den letzten beiden Spielen im Gepäck, reiste der UHC Herisau zum souveränen Leader nach Altendorf.

Matchbericht

Die Appenzeller begannen aufsässig und verhinderten mit gezieltem Pressing und einer soliden Defensive, dass die Schwyzer ein gepflegtes Spiel aufbauen konnten. In der 8. Minute gingen sie gar durch einen satten Schuss ins hohe Eck von Verteidiger Huber in Führung. Dass man mit den Red Devils aus Altendorf der besten Verteidigung der Liga gegenüberstand blieb nicht unerkannt und so waren hochkarätige Chancen auf beiden Seiten Mangelware.

Der Gast knüpfte zu Beginn des zweiten Drittel dort an, wo sie nach 20 Minuten aufgehört haben. Die spielerische Unterlegenheit konnte mit vielen gewonnen Zweikämpfen wettgemacht werden. Trotzdem gelang dem Heimteam in der 31. Minuten durch einen Treffer im Powerplay der Ausgleich.
Die Herisauer konnten sich wenig später ebenfalls im Powerplay üben, liessen diese Chance aber ungenutzt. Als Altendorf kurz nach Ablauf der Strafe zur erstmaligen Führung einnetzen konnte, sah man sich zum zweiten Pausentee mit einem Rückstand konfrontiert.

Wenige Sekunden nach der Pause konnte Wetter auf Vorarbeit von Knecht die Partie wieder ausgleichen. Mit einem schnell vorgetragenen Konter, konnten die Gastgeber in der 45. Minute den alten Vorsprung aber wieder herstellen. Doch auf diesen Treffer wusste Rüesch drei Minute später eine Antwort und versenkte ein Zuspiel von Captain Knecht zum 3:3 im Tor. Die Red Devils schalteten nun nochmals einen Gang höher und erspielten sich gefährliche Chancen. Dank einer beherzten letzten Abwehrschlacht und einem stark aufspielenden Käser im Tor konnte dieses Resultat aber über die Zeit gerettet werden.

In der Verlängerung gelang Altendorf bereits nach 31. Sekunden das Siegestor und ergatterten sich damit den Zusatzpunkt.

Diese Punkteaufteilung ist sicherlich gerecht, waren doch mehr Spielanteile auf Seiten des Heimteams. Die Gäste aus Herisau haben ihrerseits den Punkt auf keinen Fall gestohlen und hätten vielleicht mit etwas mehr Wettkampfglück drei Punkte mit nach Hause nehmen können.

Spieltelegramm

RD March-Höfe Altendorf - UHC Herisau 4:3 n.V. (0:1, 2:0, 1:2, 1:0)
Mehrzweckhalle, Altendorf. 138 Zuschauer. SR Meister/Rimensberger.

Tore: 8. C. Huber 0:1. 31. Buser (Marcel Züger) 1:1. 39. Schnyder (Marcel Züger) 2:1. 41. Wetter (Knecht) 2:2. 45. Huber (Stefan Jud) 3:2. 49. L. Rüesch (Knecht) 3:3. 61. Buser (Hürlimann) 4:3.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen RD March-Höfe Altendorf. 1mal 2 Minuten gegen UHC Herisau.

Aufstellung

UHC Herisau: Tim Schoch, Corsin Luzio, Michel Schöb, Michael Hess, Samuel Meier, Niklaus Meier, Christian Huber, Pascal Germann, Lukas Waldvogel, Lucas Rüesch, Jonathan Wyss, Steven Furrer, Urban Nüssli (T), Jonas Wetter, Adrian Knecht (C), Dominik Käser (T).