Start in die Rückrunde geglückt

Der Start in die Rückrunde ist dem UHC Herisau punktemässig geglückt. In einem spannenden Spiel konnte Bülach Floorball auch im Rückspiel niedergerungen werden. Die Herisauer vermochten jedoch nicht wirklich zu überzeugen und müssen sich erheblich steigern wenn sie nächsten Samstag gegen den ungeschlagenen Leader etwas zählbares herausholen wollen.

Matchbericht

Die Partie kam nur schleppend in Gang. Der Ballbesitz war gleichmässig verteilt und beide Mannschaften erspielten sich wenig gute Abschlussmöglichkeiten. Erst in der 14. Minute fiel der erste Treffer. Bülach konnte den Herisauer Torhüter Käser erstmals überwinden. Die Gäste liessen sich mit der Reaktion Zeit. Dafür schlugen sie kurz vor der ersten Pause mit einem Doppelschlag zurück. Zuerst traf Waldvogel nach einem Freistoss zum Ausgleich, danach erzielte Di Lena nach einem Zuspiel von Gemperle die erstmalige Führung.

Das Spiel erwacht auch im Mittelabschnitt nicht. Auf den Ausgleich in der 22. Minute, folgte nur gut 3 Minuten später die erneute Führung, Waldvogel, schön angespielt von Eschbach, traf im Powerplay zum 2:3. Die Antwort der Zürcher liess wiederum nicht lange auf sich warten und glichen die Partie erneut aus. Langsam aber sicher konnten sich die Appenzeller aber ein leichtes Chancenplus erarbeiten. Zwei mal Gemperle, in der 32. und der 38. Minute, konnte zwei davon ausnutzen und die Herisauer erstmals mit zwei Toren in Front schiessen.

Im letzten Drittel musste Bülach mehr riskieren und ermöglichte den Herisauern mehr Konterchancen, welche aber zu oft ungenutzt blieben. Auf den ersten Anschlusstreffer in der 43. Minute hatte Löhrer die richtige Antwort in Minute 49 mit dem 4:6. 5 Minuten vor Schluss gelang es dem Gastgeber erneut, bis auf ein Tor heranzukommen. Die Schlussphase war somit noch einmal richtig spannend. Doch die Gäste konnten den Vorsprung mehr oder weniger souverän über die Zeit bringen.

Spieltelegramm

Bülach Floorball - UHC Herisau 5:6 (1:2, 2:3, 2:1)
Kasernenhalle, Bülach. 50 Zuschauer. SR Berchtold/Küenzi.

Tore:
14. Schellenberg (Bosshardt) 1:0. 19. Waldvogel (Schwarz) 1:1. 20. Di Lena (Gemperle) 1:2. 22. Götte (Schellenberg) 2:2. 25. Waldvogel (Eschbach) 2:3. 30. Schellenberg 3:3. 32. Gemperle (L. Rüesch) 3:4. 38. Gemperle (Di Lena) 3:5. 43. J. Meier (Müller) 4:5. 49. Löhrer (Eschbach) 4:6. 55. Müller 5:6.

Strafen:
1mal 2 Minuten gegen Bülach Floorball. keine Strafen gegen UHC Herisau.

Aufstellung

UHC Herisau:
Dominik Käser (T), Roger Holenstein (T), Pascal Hug, Philipp Gemperle, Matthias Schwarz, Chris Eschbach, Michael Hess, Niklaus Meier, Christian Huber, Silvan Stern (C), Marcel Brunner, Lukas Marc Waldvogel, Lucas Rüesch, Dario Löhrer, Adrian Rüesch, Michel Di Lena, Marco Solenthaler, Raphael Nüesch, Tobias Hess, Jeanot Eschbach.