Dario Löhrer als Matchwinner

1. Liga: Der UHC Herisau startete die Playoff-Serie gegen Pfannenstiel Egg gestern Sonntag mit einem 5:4-Erfolg. Der Siegtreffer fällt erst spät; umjubelter Torschütze ist Dario Löhrer. Die Partie vor 188 Zuschauern im Sportzentrum verläuft sehr ausgeglichen.

Patrik Kobler

Quelle: Appenzeller Zeitung, 16.02.2015

http://webapp-phone.tagblatt.ch/importe/tbnews-epaper-artikel/tbat/at-sp/Dario-Loehrer-als-Matchwinner;art181176,4130284

Matchbericht

Unihockey. Der Spielführer des UHC Herisau, Silvan Stern, kündigte diese Woche an, dass die Playoff-Serie gegen Pfannenstiel Egg spannend werden dürfte. Mit seiner Prognose sollte er recht behalten. Das Spiel 1 verlief gestern nachmittag im heimischen Sportzentrum äusserst ausgeglichen. Zweimal führten die Gastgeber, zweimal mussten sie die Zürcher wieder herankommen lassen.

Strafen in der Schlussphase
Am Ende mussten die 188 Zuschauer, die für eine stimmungsvolle Kulisse sorgten, gar zittern. Denn zweieinhalb Minuten vor Schluss kassierte Raphael Nüesch die erste Zweiminutenstrafe für Herisau. Beim Stand von 3:3 hätten die Gäste somit die Gelegenheit, in Überzahl die Entscheidung herbeizuführen. Allerdings kassierte keine Minute später auch ein Zürcher eine Strafe, womit das Schlimmste überstanden war. Kurz darauf machten die Appenzeller ihrerseits alles klar. Dario Löhrer erzielte den entscheidenden fünften Treffer für Herisau. Pfannenstiel Egg reagierte mit einem Time-out und ersetzte vorübergehend den Torhüter durch einen zusätzlichen Feldspieler. Es half aber nichts mehr: Die favorisierten Gastgeber konnten die Partie zu ihren Gunsten entscheiden.

Verdienter Sieg
Insgesamt kann der Sieg der Herisauer als verdient bezeichnet werden. Sie führten die spielerisch feinere Klinge und trugen einige exzellente Spielzüge vor. Aber auch Pfannenstiel Egg vermochte zu überzeugen. Mit etwas mehr Abschlussglück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Das zweite Aufeinandertreffen findet am kommenden Samstag um 19 Uhr in Egg statt.

Spieltelegramm

UHC Herisau – Pfannenstiel Egg 5:4 (1:2, 3:1, 1:1)
Sportzentrum. – 188 Zuschauer. – Sr Schüpbach/Studer.

Tore: 8. Schwarz (Eschbach) 1:0. 17. Roth (Carigiet) 1:1. 18. Scharfenberger (Hottinger) 1:2. 27. Knecht (Di Lena) 2:2. 28. Löhrer (Gemperle) 3:2. 28. Studer (Roth) 3:3. 35. Eschbach 4:3. 47. Bier (Stauffer) 4:4. 58. Löhrer (Eschbach) 5:4.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Herisau. 2mal 2 Minuten gegen Pfannenstiel Egg.

Aufstellung

Herisau: Käser; Schwarz, J. Eschbach; Brunner, T. Hess; Nüesch, Solenthaler; D. Löhrer, C. Eschbach, Gemperle; Waldvogel, Stern, M. Hess; Meier, Knecht, Di-Lena; Huber.

Egg: Mangia; Roth, Zumkehr, Josefsson, Hottinger, Scharfenberger, Tauffer, Carigiet, Brunold, Bier, Huber, Wickli, Studer, Curty, Binkert, Würmli, Zarotti, Delay.