Pflichtsieg gegen Tabellenschlusslicht

Zum Auftakt der Rückrunde durften die U21 Junioren des UHC Herisau zum Auswärtsspiel in Nesslau antreten. Ein Sieg gegen das noch Punktlose Tabellenende war also Pflicht. Wiederum nicht dabei waren unsere langzeitverletzten Verteidiger. So wurden wiederum Stürmer in der Defensive eingebaut.

Lukas Stucki

Matchbericht

Wir legten los wie die Feuerwehr und konnten dank unserem anfänglichem Pressing bis in die fünfte Minute bereits mit drei Treffern in Führung gehen. Nach einer Strafe gegen uns mussten wir in Unterzahl agieren, wir konnten jedoch hinten dichthalten und diese Boxplaysituation überstehen. Und bis zum Schluss des Drittels konnten wir noch auf 0:5 erhöhen.

Im Mitteldrittel war das vorgegebene Ziel denn Ballbesitz hoch zu halten und die Nesslauer müde zu spielen. Es passierte dann lange nichts Nennenswertes. Bis wir zu Spielmitte einen Penalty zugesprochen bekommen haben, welcher zum sechsten Herisauertreffer verwertet wurde. Durch einen Fehler in unseren Reihen gelang dem Heimteam dann der ersten Treffer. Unsere Antwort folgte dann kurz vor Drittelsende mit dem 1:7.

Nun zum letzten Drittel, in dem richtig die Post abging. Nach sieben Minuten konnten wir die Führung mit zwei weiteren Toren ausbauen. Ehe wir durch einen Konter den zweiten Gegentreffer hinnehmen mussten. Dies war doppelt bitter, da der zum Verteidiger umfunktionierte Stürmer Nef den Stock verlor und für einen Stockwurf eine Zehnminuten Strafe aufgebrummt bekommen hatte. Die Folge war eine Zweiminütige Unterzahlsituation und der Nächste umfunktionierte Stürmer in unseren Reihen. Die Unterzahl konnten wir souverän überstehen und gar das zehnte Tor im laufenden Spiel erzielen. Auf die eben erwähnte Strafe folgte eine wahre Strafenflut auf beiden Seiten, wobei wir unter anderem mit einem Penalty scheiterten. Den Schlusspunkt setzte dann das Heimteam in Powerplay zum 3:10.

Nach einem sehr starkem ersten Drittel lies man die Toggenburger etwas aufkommen, richtig gefährlich um den Sieg wurde es dann jedoch nie. Somit wurde die Pflicht erfüllt und das Jahr 2015 mit einem Sieg beendet. Das nächste Spiel findet dann am 10. Januar 16 um 15:00 im Sportzentrum in Herisau statt, zu Gast ist dann das sechstplatzierte Pfannenstiel Egg, um zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.
Nun wünschen wir den Leser/-innen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten rutsch ins neue Jahr.

Spieltelegramm

UHC Nesslau Sharks - UHC Herisau 3:10 (0:5, 1:2, 2:3)
Sporthalle Büelen, Nesslau. SR Kleinfeld/Senn.

Tore: 3. Schilling 0:1. 3. Brandes (Waldburger) 0:2. 5. Stucki (Zogg) 0:3. 15. Zogg 0:4. 20. Waldburger (Brandes) 0:5. 31. van Haaften 0:6. 34. Schubiger 1:6. 40. Brandes 1:7. 45. Proietto 1:8. 47. van Haaften (Zogg) 1:9. 48. Giger 2:9. 49. Zogg (Schilling) (Ausschluss Andermatt) 2:10. 59. Schläpfer (Bischof) 3:10.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Nesslau Sharks. 5mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (Nef) gegen UHC Herisau.