Kadermutationen UHC Herisau Saison 2022/2023

In rund einem Montag beginnt der Meisterschaftsbetrieb der ersten Mannschaft. Am 11. September gastiert Bülach Floorball im heimischen Sportzentrum. Der UHC Herisau wird dabei die Saison 2022/23 mit einem leicht veränderten Kader in Angriff nehmen.

Routiniers verlassen das Team

Mit Simon Schweizer (5 Saisons im Team) und Matthias Schwarz (8 Saisons) verlassen gleich zwei gestandene Verteidiger das Fanionteam des UHC Herisau. Neben ihrer soliden Defensivarbeit zeichneten sich beide durch ihre gefährlichen Akzente in der Offensive aus. Schweizers Spielwitz und Schwarz‘s unwiderstehliche Antritte werden dem UHC Herisau genauso fehlen, wie deren Leader- und Vorbildfunktion. Die Herisauer müssen in Zukunft ebenfalls auf die Dienste von Dominic Jud (3 Saisons) verzichten, welcher in den drei vergangenen Jahren gemeinsam mit Urban Nüssli das Goalie-Duo bildete. Mit seiner Erfahrung und seiner Ruhe brachte er viel Stabilität in die Herisauer Hintermannschaft und schaffte es mit seinen teils spektakulären Paraden, den Gegner immer wieder zur Verzweiflung zu bringen. Während vier Saisons durfte der UHC Herisau auf die Dienste von Adrian Ledergerber zählen. Polyvalent einsetzbar, stellte sich Ledergerber stets in den Dienst der Mannschaft und liess sein Können dabei immer wieder aufblitzen.

Kadermutationen UHC Herisau Saison 2022/2023 weiterlesen

Aus im Cup 1/32-Final

Der UHC Herisau scheitert im 1/32 Final des Schweizer Cups am 1. Ligisten Waldenburg Eagles aus Basel und verliert knapp mit 3:4. Damit verpassen die Appenzeller die Möglichkeit auf ein Duell mit dem NLA-Vertreter Zug United.

Nach den vergangenen intensiven Wochen im Sommertraining war es für die erste Mannschaft des UHC Herisau eine willkommene Abwechslung, wieder einmal einen Ernstkampf zu bestreiten. Entsprechend motiviert nahm das Team die Reise nach Basel-Landschaft in Angriff.
Das erste Drittel startete ansprechend, die Spieler des UHC Herisau erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Eine dieser vollendete Pascal Germann zur 1:0 Führung. Auf der anderen Seite konnten aber auch die Waldenburg Eagles einzelne Akzente setzen, diese wurden aber von Torhüter Urban Nüssli zunichte gemacht. Mit der knappen Führung und einem guten Gefühl gingen die Herisauer in die erste Pause.

Aus im Cup 1/32-Final weiterlesen

Ausschreibung Bärenliga St.Gallen Appenzell 2022/23

Die Bärenliga St.Gallen – Appenzellerland ist eine kleine, einfache Unihockeymeisterschaft für die jüngsten Juniorinnen und Junioren der Unihockeyvereine der Region in und um die Stadt St.Gallen und das angrenzende Appenzellerland. Neben dem Trainingsbetrieb sollen die Kinder so die Möglichkeit erhalten möglichst viel zu spielen, die Freude am Unihockeysport und an der Bewegung auszuleben.

Hier findet Ihr die neuste Ausschreibung: Bärenliga St.Gallen Appenzell

Familienturnier & Materialtag

Grosser Andrang, viel Spass und entspannte Spiele für Gross und Klein: Der UHC Herisau feierte sich am Familienturnier & Materialtag selbst und hat bewiesen, dass er die Coronazeit schadlos überstanden hat. Über 120 Teilnehmende in 18 Teams liessen sich von tropischen Temperaturen im Sportzi nicht bremsen und jagten zusammen dem Lochball nach. Freude pur!
Herzlichen Dank dem OK rund um Céline, unserer Materialchefin Sandra und dem Spielleiter Chläus. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an alle Anwesenden der Herren 1 – Ihr habt den Tag für die Kids zum tollen Erlebnis gemacht. Alles in allem eine super Sache – das müssen wir unbedingt wiederholen!!

 

Der UHC Herisau ist im Cup eine Runde weiter

Im 1/64-Final des Schweizer Cups setzen sich die Herisauer mit 7:2 gegen den Ligakontrahenten Jona-Uznach Flames durch.

Die Partie begann mit dem erwarteten Abtasten beider Seiten. Für die beiden Erstligisten war es der erste Ernstkampf der Saison und eine willkommene Abwechslung zum schweisstreibenden Sommertraining. In der neunten Spielminute war es dann aber Noel Possag, welcher das Score in dieser Begegnung eröffnete. Schön von Joel Conzett freigespielt, musste er vor dem Tor nur noch einschieben. Die kommenden vier Minuten verkamen dann zum offenen Schlagabtausch. Nach einem Missverständnis der Herisauer Hintermannschaft gelang den St. Gallern der Ausgleich. Conzett gelang kurze Zeit später und nach einem mustergültigen Zuspiel durch von Allmen die erneute Führung. Und nur eine Minute später gelang den Herisauer die erstmalig 2-Tore-Führung. Marcel Brunner schlenzte den Ball in gewohnter Manier von der Mittellinie ins untere Eck des gegnerischen Gehäuses. Das temporäre Torfestival war aber noch nicht beendet. Den Flames gelang noch in der selben Spielminute mittels Konter der 2:3-Anschlusstreffer.
Im Mitteldrittel schalteten die beiden Teams, gerade was die Tore anging, einen Gang runter. Der UHC Herisau kontrollierte die Partie vermehrt, erspielte sich auch Chancen, ohne dabei jedoch wirklich zwingend zu werden. Die Flames ihrerseits hatten Mühe, in der gut organisierten Herisauer Defensive eine Lücke zu finden. Wenn Sie jedoch einen gefährlichen Abschluss auf das Tor der Appenzeller brachten, war Torhüter Nüssli zur Stelle. Der UHC Herisau ist im Cup eine Runde weiter weiterlesen

Herisau gewinnt prestigeträchtiges Turnier in Sarnen

Die letzten Ausgaben des Turniers hatte man bereits gesanglich dominiert, diesmal gelang es erstmals auch auf dem Feld.
Nach langer Anreise ging zwar das Startspiel gegen den Gastgeber Sarnen mit 2:4 verloren. Je länger der Tag dauerte, desto besser wurde das Visier dank genügend Zielwasser eingestellt. Dank drei Siegen gegen Erzrivale Toggenburg, Malans und ULA wurde die Vorrunde auf dem zweiten Platz abgeschlossen. Beim gemütlichen Teil mit Apéro und Playersdinner zeigten die Appenzeller ihre wahren Stärken und liessen den Louis in gewohnt lautstarker Art kreisen. Die gesanglich hochstehenden Texte wurden elegant von einer Kazookappelle begleitet. Zum Abschluss des erfolgreichen Tages gab es doch noch eine Hiobsbotschaft, das beliebte Pfistern war geschlossen. Man liess sich davon aber nicht aufhalten und fand mit einer Dönerreise und Mexbar passable Alternativen. Nach letzten Transferverhandlung mit dem nächsten Gegner gönnte man sich dich noch kurze Erholung für den zweiten Tag.
Herisau gewinnt prestigeträchtiges Turnier in Sarnen weiterlesen