Schlagwort-Archiv: Junioren U18

Mit dem UHC Uster und den Jona-Uznach Flames warteten zu Beginn der Saison 2018/19 zwei harte Brocken auf die Appenzeller

Beim ersten Meisterschaftsspiel der U18B trafen die Junioren vom UHC Herisau auf den Aufstiegsaspiranten aus Uster. Die Zürcher unterstrichen ihre Ambitionen bereits mit einer überzeugenden Vorbereitung, wobei unter anderem dem A-Ligisten aus Chur ein Unentschieden abgerungen werden konnte. Zudem traten die Ustemer gegen die Ausserrhödler mit exakt doppelt so vielen Feldspielern an. Continue reading

Bericht U18 B

Seit Mitte Mai befindet sich die U18 von Herisau in der Vorbereitung zur kommenden Saison in der Stärkeklasse B. In Letzterer musste man bis zum letzten Spieltag um den Ligaerhalt bangen. Um dieses Jahr nicht in demselben Fahrwasser zu landen wurden einige kleinere Anpassungen im «Sommertraining» vorgenommen. Mehrheitlich wurde bereits mit Stock und Ball trainiert und die rein physischen Trainingsinhalte auf ein Minimum, sprich Verletzungsprävention, reduziert. Auch die von der Trainercrew erwarteten Steigerungen in Sachen Intensität und Disziplin sind sichtbar, können jedoch noch weiter verbessert werden. Die vom Verein gewünschte minimale Trainingspräsenz von 70% für den einzelnen Spieler scheinen aber auch diese Saison eine harte Knacknuss zu werden. Einige Spieler sind bereits vor Beginn der Sommerferien unter den erwähnten Wert gefallen. Continue reading

Saisonrückblick U18B

Die Meisterschaftssaison 2017/18 endete mit dem nicht unverdienten Ligaerhalt in extremis. Nachfolgend ein paar Zahlen um zu erklären, dass es vielleicht nicht so schlecht war, wie die Rangierung es dem Leser verrät oder auch hätte besser kommen können/müssen, als es schlussendlich endete.

Die U18B absolvierte 14 Meisterschaftsspiele, woraus 4 Siege, 1 Niederlage n.V. und 9 Niederlagen resultierten. Das Torverhältnis lautete 68:78 (minus 10) zu Ungunsten der Herisauer, was einen Schnitt pro Spiel von 4.8 zu 5.6 Toren bedeutet. Bei der Anzahl geschossenen Toren liegt Herisau im Vergleich zu seinen Ligakonkurrenten auf dem 4. Rang. Continue reading

U18B: Ligaerhalt in extremis

Am vergangenen Sonntag bestritt die U18B von Herisau ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen Sarganserland. Für die auf dem Abstiegsplatz rangierten Appenzeller war die Aufgabe klar. Es musste ein Sieg her. Bei einem oder keinem Punktgewinn wäre man direkt in die nächst tiefere Liga abgestiegen. Bei einem Sieg war man auf die Begegnung der direkten Konkurrenten Wetzikon und Bassersdorf/Nürensdorf angewiesen.

Wie so oft in dieser Saison starteten die Herisauer nicht gerade überzeugend in die Partie. Da auch Sarganserland wenig zu Stande brachte, entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Continue reading

Punktgewinn gegen den ungeschlagenen Leader

Am vergangenen Sonntag trafen die Herisauer U18-Junioren in der zweitletzten Meisterschaftsrunde auf den bis dato ungeschlagenen Leader Floorball Thurgau. Da drei Spieler kurzfristig erkrankten, konnte man erneut nur mit zehn Feldspielern antreten. Aber auch die Thurgauer traten nicht in Bestbesetzung an, stellen aber auch in abgeschwächter Form die klar beste Mannschaft der Liga.

Die Appenzeller starteten mutig in die Partie und versuchten die Thurgauer auch in deren Zone unter Druck zu setzen. Nach dem Führungstreffer gelang dem Leader noch im ersten Drittel der Ausgleich. Continue reading

Knappe Niederlage in wichtigem Spiel

Die U18-Junioren von Herisau trafen am vergangenen Sonntag in Widnau auf die punktegleichen Junioren von Wetzikon. Schon vor dem Spiel war klar, dass der Verlierer der Partie neu am Tabellenende stehen würde. In der Vorrunde verlor man gegen denselben Gegner mit 3:2. Damals scheiterte man an den extrem defensiv eingestellten Zürchern. Offensichtlich liessen sich die Zürcher für dieses wichtige Spiel etwas einfallen und traten mit diversen neuen Gesichtern vom Partnerverein Uster an. Sodann gestaltete sich die Partie anders als ursprünglich geplant. Continue reading

Schwierige Phase für die U18

Am vergangenen Sonntag spielten die U18 Junioren von Herisau gegen Winterthur
United. Im Gegensatz zum vorhergegangenen Spiel gegen Bassersdorf/Nürensdorf
mussten sich die Appenzeller im ersten Drittel vor allem mit Verteidigungsarbeit
beschäftigen. Und nicht zum ersten Mal taten sich die Herisauer gegen einen
physisch leicht besseren Gegner schwer mit dem Zweikampfverhalten. Geschickt
setzten die Zürcher ihre Überlegenheit, in Sachen Geschwindigkeit und Wendigkeit,
auf dem Feld um. Aus vielen 1:1-Situationen gingen sie als Sieger hervor und
führten nach 20 Minuten verdient mit 3:0.
Continue reading