Erfolgreiche Hauptprobe der Juniorinnen A

Am vergangen Sonntag reisten die Juniorinnen A des UHC Herisau zur letzten Qualifikationsrunde nach Sargans. Der Spielplan meinte es gut, so durften sich die Juniorinnen nebst dem frühmorgendlichen Treffpunkt auch über ganze drei Spiele Pause zwischen den eigenen Spielen freuen.

Matchbericht

UHC Herisau vs. UHC Eschenbach 6:2
Die Vorgaben im ersten Spiel waren klar. Man wollte das erlernte aus den letzten Wochen anwenden und so den Gegner früh aus dem Konzept werfen. Der erste Gegner am vergangen Sonntag war der UHC Eschenbach, welcher für eine Schweizermeistschafts-Qualifikation noch dringend auf Punkte angewiesen war. Das Spiel begann zäh, individuelle Unachtsamkeit auf beiden Seiten verhinderten ein gepflegtes Spiel. Und wenn der Ball mal gekonnt durch die Reihen der Herisauerinnen lief, scheiterte man an der Torhüterin der Gegnerinnen oder der Torumrandung, welche an diesem Tag 6! Mal getroffen wurde. So dauerte es über 10minuten bis man verdient in Führung ging. Die Eschenbacherinnen wussten diese Führung aber bis zur Pause auszugleichen. Unzufrieden mit dem gezeigten trat man wie verwandelt aus der Kabine. Die Zweikämpfe wurden angenommen, Abschlüsse fanden vermehrt den Weg aufs Tor und die Auslösungen klappten auch wie gewünscht. So reihte sich Tor an Tor bis zum verdienten Schlussresultat von 6:2.

UHC Herisau vs. UHC R. Grabs-Werderberg 8:2
Gegen den UHC Grabs-Werderberg setzte der UHC Herisau nahtlos an die zweite Halbzeit des letzten Spiels an. Der Gegner wurde mit zu Teils sehenswerten Kombination beinahe schwindlig gespielt. Und so stand es bereits nach zehn Minuten 5:0. Doch wie so oft in solchen Situation fand der Larifari Einzug und man begnügte sich mit dem Verwalten des Vorsprungs was zur Folge hatte das der Spielaufbau wieder ins Stocken geriet. So schafften die Grabserinnen das 1:5, was gleichbedeutend mit dem Pausenresultat war. Mit der Vorgabe, den Fokus nochmals voll auf die letzten 20 Minuten zu legen startete man in die letzte Halbzeit. Dort schafften es die Herisauer Juniorinnen wieder die Oberhand über das Spiel an sich zu reissen und spielten das Spiel souverän bis zu einem Endscore von 8:2 runter.

Die Qualifikation ist Geschichte. Die Juniorinnen A des UHC Herisau qualifizieren sich mit 17 Siegen aus 18 Spielen souverän für die Schweizermeisterschaft vom 11./12. April 2015. Nach dieser gezeigten Saison darf man sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen. Dieser Weg wird aber zur Herausforderung für die Mannschaft. So gilt es, im verbleibenden Monat, Spielabläufe im Kopf zu verankern, individuelle Fehler abzustellen und die letzte Entschlossenheit und Konsequenz hinter jeder Aktion aus den Spierlinnen rauszukitzeln.

Der Austragungsort für die Schweizermeisterschaft ist noch nicht bekannt. Die A Juniorinnen freuen sich aber auf jeden Fall über zahlreiches und lautstarkes Publikum.