Kategorie-Archiv: News

Matchbericht UHC Herisau (4. Runde, Herren II, Sporthalle Seeblick Mörschwil, SG)

  1. Spiel: UHC Tuggen-Reichenburg II – UHC Herisau II (19.01.2020)

Nach knapp zweimonatiger Unterbrechung, galt es am Sonntag, 19.01.2020, für die Herren II des UHC Herisau zum ersten Mal ernst im neuen Kalenderjahr.
Als erster Gegner in der Sporthalle zu Mörschwil wartete der UHC Tuggen-Reichenburg II und somit, mit dem Drittplatzierten, ein starker Direktkonkurrent.
Diese Vorahnung täuschte zum Leidwesen der Herisauer nicht oder steckten diese zu Beginn der Partie noch im Januarloch? Ehe der UHC Herisau richtig Gelegenheit bekam, ins Spiel zu finden, stand es bereits 0:3. Grössere Fehler waren kaum auszumachen, man wurde schlicht eiskalt erwischt.
Continue reading

UHC Herisau trotz Niederlage mit Playoff-Qualifikation

Der UHC Herisau verliert auswärts gegen die Vipers InnerSchwyz mit 2:3 nach Penaltyschiessen. Dieser eine Punkt reicht aber, um sich drei Runden vor Schluss definitiv für die Playoffs zu qualifizieren.

Ein Blick auf die Resultate aus der jüngeren Vergangenheit zwischen Herisau und den Vipers InnerSchwyz liessen erahnen, dass auch die Partie am letzten Samstag zu einer engen Angelegenheit werden sollte. Und so kam es dann auch. Die beiden Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts, wobei das Heimteam aus der Innerschweiz den wacheren Eindruck machte. Zwar erspielten sich auch die Herisauer Chancen, wirklich zwingend und gefährlich waren diese aber nicht. Besser machten es die Vipers, welche in der 13. Spielminute mit 1:0 in Führung gingen. Jurcik verwertete einen Querpass Bachmanns mittel Hockeckschuss.

Das zweite Drittel gestaltete sich mehr nach dem Geschmack der Appenzeller. Der UHC Herisau übernahm das Spieldiktat, während sich das Heimteam vermehrt auf die Defensive und ihre gefährlichen Konter konzentrierte. Frischknecht war es dann, welcher das Score für die Gäste in der 25. Minute eröffnete. Er reagierte nach einem Freistoss Wetters am schnellsten und brachte den Abpraller gekonnt im Tor unter. Der UHC Herisau wollte gleich nachlegen und drückte vehement auf den erstmaligen Führungstreffer. Dieser konnte Matthias Schwarz in der 33. Spielminute bewerkstelligen. Der Verteidiger musste den Ball nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen nur noch über die Linie schieben. Den finalen Pass gab Patrick Frischknecht. Continue reading

UHC Herisau startet mit Sieg ins neue Jahr

Der UHC Herisau schlägt zu Hause in einer wenig berauschenden Partie den direkten Verfolger Zuger Highlands mit 6:4. Damit festigen die Appenzeller ihren Platz in der vorderen Tabellenhälfte.

Die Ausgangslage in der Gruppe 2 war vor der vergangenen Meisterschaftsrunde spannend und eng. Gerade einmal 6 Punkte trennten das zweiplatzierte Unihockey Limmattal vom neuntplatzierten UHC Pfannenstiel Egg. Dieser Tatsache war sich auch der UHC Herisau bewusst und so starteten die Ostschweizer schwungvoll in die Partie gegen die Zuger Highlands. Der Ball zirkulierte gekonnt durch die eigenen Reihen, die erarbeiteten Chancen waren aber noch nicht vom Erfolg gekrönt. Besser machten es die Gäste. D’Oto vollendete ein schönes Zuspiel von Schönenberger zum Führungstreffer.

Die Antwort des Heimteams lies aber nicht lange auf sich warten. Nach einem Befreiungsschlag Schillings konnte Stucki alleine auf das gegnerische Gehäuse losziehen und den Ball souverän im Tor unterbringen. Es kam gar noch besser für das Heimteam. In der elften Spielminute war es van Haaften, welcher die Herisauer mittels Freistosstor mit 2:1 in Führung schoss. Dieses Resultat blieb auch bis zum Ende des ersten Drittel bestehen Continue reading

Matchbericht 3. Runde

Heute stand die dritte Runde in Disentis mit Spielen gegen Gossau und Mörschwil an. Um sich optimal an die dünne Höhenluft anzuklimatisieren, reiste ein Grossteil des Teams bereits am Samstag an. Die nächtliche Taktikbesprechung in einer disentiser Bar (Name der Redaktion bekannt) trug bereits im ersten Einsatz mit dem Führungstreffer Früchte. Euphorisiert von diesem Start spielte man eine starke erste Hälfte und lag verdient mit 3:1 in Führung. Nach dem Pausentee erhöhte Gossau den Druck und die Appenzeller zollten der späten Teambesprechung Tribut, konnten den Vorsprung aber über die Zeit retten. Der 4:3 Sieg war aber verdient und die ersten zwei Punkte wurden in die grosse Tasche gepackt.

Im zweiten Spiel warteten die motivierten Goldküstenboys des Nachbarkantons aus Mörschwil. S’Wasser vom Seealp stellte die Appenzeller optimal auf die zweite Partie ein. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen und die erste Hälfte endete 1:1. Den Führungstreffer der Dragons konnten die Herisauer mit einem schönen Freistosstor ausgleichen. Für die Schlussphase mussten die allerletzten Kraftreserven mobilisiert werden. Begünstigt durch eine Mörschwiler Strafe konnte man kurz vor Schluss den 3:2 Siegtreffer bejubeln.
Somit wurde es eng in der Punktetasche, doch man brachte die 4 Punkte sicher nach Hause und erfüllte sämtliche Vorgaben des Trainerteams.

6-Punkte Wochenende für den UHC Herisau

Der UHC Herisau musste am letzten Wochenende zweimal auswärts antreten. Sowohl gegen Zürisee Unihockey (5:4) als auch gegen NLB-Absteiger UHC Pfannenstiel Egg (4:3) konnten die Appenzeller mit einem knappen Sieg jeweils drei Punkte einfahren.

Zum Schluss der Rückrunde trafen die Appenzeller am Samstag in Zumikon auf Zürisee Unihockey. Das Team von der Zürcher Goldküste war vor der Partie zwar nur auf dem zehnten Rang klassiert, man wusste aber von den spielerischen Qualitäten des Gegners und auch, dass sie wohl nicht da klassiert sind, wo sie spielerisch hingehören. Das Spiel gestaltete sich dann auch wenig spektakulär. Bis zur Hälfte der Partie führte das Heimteam mit 2:0. Chancen waren bis dahin auf beiden Seiten Mangelware, was vor allem auf einen wenig inspirierten Auftritt beider Offensivreihen zurückzuführen war. Es erstaunt daher wenig, dass der Anschlusstreffer durch Meier mittels Penalty erfolgte. Continue reading