Matchbericht der Juniorinnen B

Auch in der letzten Runde gaben sich die Juniorinnen B des UHC Herisau keine blösse und gewannen beide Spiele.

Matchbericht

Die letzten beiden Spiele dieser Saison fanden in Heiden statt. Das erste Spiel war gegen das Heimteam Heiden. Schon nach 39 Sekunden ging Herisau 1:0 in Führung. Die ganze erste Hälfte war Herisau mit ein paar kleinen Ausnahmen immer im Ballbesitz. Gelang es Heiden den Ball zu gewinnen, wurde er sofort wieder zurückerobert. In der Pause stand es trotzdem "nur" 9:0, da viele Schüsse am Tor vorbei flogen. Nach der Pause gingen dann aber die meisten Bälle in das Tor, so dass es am Schluss 26:0 stand. Wir erreichten somit auch unser 200. Tor.

Das zweite Spiel war gegen einen stärkeren Gegner nämlich Widnau. Im Gegensatz zum letzten Spiel leistete Widnau widerstand. Herisau schoss bis zur Pause zwar drei Tore, bekamen aber auch eins. So stand es in der Pause 3:1. Da Herisau dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte, kämpften sie nach der Pause voller Energie weiter - was sich lohnte. Herisau schoss noch neun weitere Tore. Aber auch Widnau traf das Tor noch einmal. Das Endergebnis dieses Spieles war 8:2 für Herisau. Damit war auch das letzte Spiel der Saison beendet. Die B-Juniorinnen durften sich nach einer grossartigen Saison über 18 Siege von 18 Spielen freuen und qualifizierten sich somit auch für die Schweizermeisterschaften im April.

Autorin: Zoe Bischofberger