Einseitiger Spitzenkampf

Mit dem NLB-Absteiger aus Uznach wartete letzten Samstag ein echter Gradmesser auf den UHC Herisau. Ein Sieg würde die Herisauer zudem auf den Tabellenplatz 2, vorbei an den Flames bringen.

Matchbericht

Das Heimteam startete furios in die Partie. Bereits in der 2. Minute gelang Hug, von Tobias Hess angespielt, mit einem wuchtigen Abschluss die Führung. Nicht nur das frühe 1:0 zeigte, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Die Herisauer waren zweikampfstark, störten früh und standen Defensiv extrem diszipliniert und konzentriert. Die Flames waren in den ersten 20 Minuten nie in der Lage, die Appenzeller ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Eschbach, nach einem Pass von Gemperle erhöhte bereits in der 6. Minute auf 2:0. L. Rüesch (Hug) in Minute 9, sowie Gemperle nach einem Zuspiel von Eschbach trafen ebenfalls im ersten Drittel und es stand nach 20 Minuten völlig verdient 4:0 für den Gastgeber.

Im Mittelabschnitt ging der Spielfluss der Herisauer ein wenig verloren. Man liess die letzte Konsequenz vermissen und es dauerte mehr als 10 Minuten ehe der UHC Herisau die Partie wieder kontrollieren konnte. Uznach gelang in dieser weniger guten Phase des Heimteams aber ebenfalls nicht viel. Das zwischenzeitliche 4:1 hatte nur knapp 2 Minuten bestand. Di Lena setzte sich unwiderstehlich durch und konnte den alten 4-Tore-Vorsprung wiederherstellen.

Im letzten Drittel waren die Gastgeber wieder völlig Spielbestimmend. Eschbach in der 46. Minute mit seinem zweiten persönlichen Treffer konnte das Skore auf 6:1 ausbauen. Die St. Galler kamen in der Folge nur noch zu einem weiteren Tor. Zu abgeklärt und souverän agierte die Herisauer Mannschaft an diesem Abend. A. Rüesch in der 48. Minute sowie Huber 9 Minuten vor Schluss mit einem Sololauf trafen zum 8:2 Schlussresultat.

Spieltelegramm

UHC Herisau - Jona-Uznach Flames 8:2 (4:0, 1:1, 3:1)
Sportzentrum, Herisau. 130 Zuschauer. SR Gfeller/Röthlisberger.

Tore:
2. Hug (Tobias Hess) 1:0. 6. Eschbach (Gemperle) 2:0. 9. L. Rüesch (Hug) 3:0. 19. Gemperle (Eschbach) 4:0. 34. Wellauer 4:1. 36. Di Lena 5:1. 46. Eschbach 6:1. 47. Eberle (Swoboda) 6:2. 48. A. Rüesch (Hug) 7:2. 51. C. Huber 8:2.

Strafen:
keine Strafen gegen UHC Herisau. keine Strafen gegen Jona-Uznach Flames.

Aufstellung

UHC Herisau:
Dominik Käser (T), Roger Holenstein (T), Pascal Hug, Philipp Gemperle, Matthias Schwarz, Chris Eschbach, Michael Hess, Christian Huber, Silvan Stern (C), Marcel Brunner, Pascal Germann, Lukas Marc Waldvogel, Lucas Rüesch, Dario Löhrer, Adrian Rüesch, Michel Di Lena, Marco Solenthaler, Raphael Nüesch, Tobias Hess, Jeanot Eschbach.