Schlagwort-Archive: Herren 1

Der UHC Herisau gewinnt auch das dritte Heimspiel

Der UHC Herisau gewinnt im heimischen Sportzentrum gegen die Jona- Uznach Flames mit 6:2. Damit wahren die Appenzeller zuhause ihre weisse Weste.

Den Start ins Spiel gegen die noch sieglosen St. Gallern verlief wenig spektakulär. Beide Mannschaften standen defensiv solid, wodurch vielversprechende Torchancen in der ersten 10 Minuten kaum vorhanden waren. Es brauchte dann auch eine feine Einzelleistung von Aurel Schmid, um den ersten Treffer des Abends bejubeln zu können. Unwiderstehlich tankte er sich vors Tor, umkurvte den Torhüter der Flames und schob zur 1:0-Führung ein. Als kurze Zeit später Schläpfer vom Gästeteam auf die Strafbank geschickt wurde, konnten die Herisauer in Überzahl agieren. Dass dies in dieser Saison noch nicht zu deren Paradedisziplin gehörte, war nicht zu erkennen. Im Gegenteil – nach nur 9 Sekunden konnte das Powerplay ausgenutzt werden. Raphael von Allmen markierte nach Zuspiel von Conzett das 2:0.

Der UHC Herisau gewinnt auch das dritte Heimspiel weiterlesen

Klarer Derbysieg für den UHC Herisau

Der UHC Herisau besiegt in einem für einmal einseitigen Derby die Rheintal Gators aus Widnau im heimischen Sportzentrum mit 9:2.

Am Ende war es die erste Linie, welche einen überragenden Abend einzog und sich für sieben der neun Herisauer Tore verantwortlich zeigte. So war es auch Conzett, welcher in der vierten Spielminute auf Zuspiel von Zwicker das erste Tor des Abends markierte. In der Folge deutete aber noch wenig auf einen deutlichen Spielausgang hin. Der UHC Herisau agierte in den ersten zwanzig Minuten noch zu wenig stilsicher, konzentriert und zielstrebig. Die Gators ihrerseits nutzten in der 10. Spielminute die Lücken in der Herisauer Hintermannschaft für den Ausgleich. Hunziker bediente Frei, welcher den Ball in die Maschen versenkte. Der Ausgleich hatte aber nicht lange Bestand. Nur eine Minute später war es Zwicker, welcher den gegnerischen Torhüter in der nahen Ecke erwischte. Zwicker war es auch, der mit seinem bereits dritten persönlichen Scorerpunkt Conzett bediente, welcher kurz vor der ersten Pause auf 3:1 stellen konnte.

Klarer Derbysieg für den UHC Herisau weiterlesen

Spielbericht 2. Meisterschaftsspiel UHC Herisau vs. UBN

Der UHC Herisau verliert ein knappes Spiel auswärts gegen Unihockey Bassersdorf Nürensdorf mit 4:5.

Wie schon vor einer Woche konnte der UHC Herisau früh in der Partie in Führung gehen. Eine schöne Kombination schloss Andreas Zwicker erfolgreich zum 1:0 ab. Nach dem anschliessenden Bully zeigten sich die Appenzeller bissig, eroberten sofort den Ball und Pablo Brandes brachte diesen per Abpraller im Tor unter. Zwischen den beiden Toren vergingen gerade einmal sechs Sekunden. Bassersdorf versuchte in der Folge den Fehlstart zu korrigieren und agierten vermehrt offensiv. So konnten sie noch vor der ersten Drittelpause den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen.

Spielbericht 2. Meisterschaftsspiel UHC Herisau vs. UBN weiterlesen

Spielbericht 1. Meisterschaftsspiel UHC Herisau vs. Bülach Floorball

Meisterschaftsstart geglückt! Dem UHC Herisau gelingt mit einem 5:3 Sieg über das favorisierte Bülach Floorball ein Start nach Mass.

In den vergangenen Jahren biss sich der UHC Herisau gegen die technisch starken Bülacher häufig die Zähne aus. Der letzte Sieg resultierte aus dem Jahr 2018. Die Herisauer waren sich also bewusst, was sie am Sonntagabend im Sportzentrum erwartete. Trotzdem oder gerade deshalb waren die Erwartungen des Trainerstabs klar: von Beginn an bereit sein und um den Sieg kämpfen.

Mit dieser Einstellung gingen die Appenzeller in die Partie und der Start hätte nicht besser verlaufen können. Ein Ballverlust im Spielaufbau der Zürcher wurde in dritten Spielminute durch ein schnelles Umschalten der beiden Rückkehrer Noah Keller und Patrick Frischknecht, der zum 1:0 für das Heimteam einnetzen konnte, ausgenutzt. Der UHC Herisau hatte in der Folge leichte Vorteile, vor allem im Spiel mit dem Ball. Das Heimteam tat aber gut daran, dem Ball Sorge zu tragen und geduldig zu agieren. Chancen gab es aber trotzdem auf beiden Seiten, Tore fielen jedoch im ersten Drittel keine mehr.
Anfangs des zweiten Drittels mussten sich die Herisauer erstmals in Unterzahl behaupten, denn nach einem wiederholten Stockschlag erhielt Raphael von Allmen die erste Herisauer Strafe der Saison. Bülach seinerseits bekannt für ihr starkes Powerplay, versuchte Druck auf das Tor von Urban Nüssli auszuüben. Die Hintermannschaft des UHC Herisau lies aber nur wenig zu und so überstanden sie diese Unterzahlsituation. Das Geschehen verlagerte sich anschliessend wieder auf die andere Seite des Spielfeldes, wo es in der 29. Minute Andreas Zwicker war, der eine herrliche Kombination über drei Stationen vollendete. Der UHC Herisau erhielt nach Spielmitte seine erste Überzahlsituation und hatte gar die Chance auf 3:0 zu erhöhen, Bülachs Torhüter Patrick Dürst verhinderte dies jedoch mit einer mirakulösen Parade. Nun, früher oder später musste aber auch der erste Treffer für Bülach Floorball fallen, dies schafften sie dann kurz vor der zweiten Sirene, ganz zum Ärger der Herisauer. Mit dem knappen Spielstand von 2:1 ging es in die zweite Drittelpause.
Spielbericht 1. Meisterschaftsspiel UHC Herisau vs. Bülach Floorball weiterlesen

Kadermutationen UHC Herisau Saison 2022/2023

In rund einem Montag beginnt der Meisterschaftsbetrieb der ersten Mannschaft. Am 11. September gastiert Bülach Floorball im heimischen Sportzentrum. Der UHC Herisau wird dabei die Saison 2022/23 mit einem leicht veränderten Kader in Angriff nehmen.

Routiniers verlassen das Team

Mit Simon Schweizer (5 Saisons im Team) und Matthias Schwarz (8 Saisons) verlassen gleich zwei gestandene Verteidiger das Fanionteam des UHC Herisau. Neben ihrer soliden Defensivarbeit zeichneten sich beide durch ihre gefährlichen Akzente in der Offensive aus. Schweizers Spielwitz und Schwarz‘s unwiderstehliche Antritte werden dem UHC Herisau genauso fehlen, wie deren Leader- und Vorbildfunktion. Die Herisauer müssen in Zukunft ebenfalls auf die Dienste von Dominic Jud (3 Saisons) verzichten, welcher in den drei vergangenen Jahren gemeinsam mit Urban Nüssli das Goalie-Duo bildete. Mit seiner Erfahrung und seiner Ruhe brachte er viel Stabilität in die Herisauer Hintermannschaft und schaffte es mit seinen teils spektakulären Paraden, den Gegner immer wieder zur Verzweiflung zu bringen. Während vier Saisons durfte der UHC Herisau auf die Dienste von Adrian Ledergerber zählen. Polyvalent einsetzbar, stellte sich Ledergerber stets in den Dienst der Mannschaft und liess sein Können dabei immer wieder aufblitzen.

Kadermutationen UHC Herisau Saison 2022/2023 weiterlesen

Aus im Cup 1/32-Final

Der UHC Herisau scheitert im 1/32 Final des Schweizer Cups am 1. Ligisten Waldenburg Eagles aus Basel und verliert knapp mit 3:4. Damit verpassen die Appenzeller die Möglichkeit auf ein Duell mit dem NLA-Vertreter Zug United.

Nach den vergangenen intensiven Wochen im Sommertraining war es für die erste Mannschaft des UHC Herisau eine willkommene Abwechslung, wieder einmal einen Ernstkampf zu bestreiten. Entsprechend motiviert nahm das Team die Reise nach Basel-Landschaft in Angriff.
Das erste Drittel startete ansprechend, die Spieler des UHC Herisau erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Eine dieser vollendete Pascal Germann zur 1:0 Führung. Auf der anderen Seite konnten aber auch die Waldenburg Eagles einzelne Akzente setzen, diese wurden aber von Torhüter Urban Nüssli zunichte gemacht. Mit der knappen Führung und einem guten Gefühl gingen die Herisauer in die erste Pause.

Aus im Cup 1/32-Final weiterlesen

Der UHC Herisau ist im Cup eine Runde weiter

Im 1/64-Final des Schweizer Cups setzen sich die Herisauer mit 7:2 gegen den Ligakontrahenten Jona-Uznach Flames durch.

Die Partie begann mit dem erwarteten Abtasten beider Seiten. Für die beiden Erstligisten war es der erste Ernstkampf der Saison und eine willkommene Abwechslung zum schweisstreibenden Sommertraining. In der neunten Spielminute war es dann aber Noel Possag, welcher das Score in dieser Begegnung eröffnete. Schön von Joel Conzett freigespielt, musste er vor dem Tor nur noch einschieben. Die kommenden vier Minuten verkamen dann zum offenen Schlagabtausch. Nach einem Missverständnis der Herisauer Hintermannschaft gelang den St. Gallern der Ausgleich. Conzett gelang kurze Zeit später und nach einem mustergültigen Zuspiel durch von Allmen die erneute Führung. Und nur eine Minute später gelang den Herisauer die erstmalig 2-Tore-Führung. Marcel Brunner schlenzte den Ball in gewohnter Manier von der Mittellinie ins untere Eck des gegnerischen Gehäuses. Das temporäre Torfestival war aber noch nicht beendet. Den Flames gelang noch in der selben Spielminute mittels Konter der 2:3-Anschlusstreffer.
Im Mitteldrittel schalteten die beiden Teams, gerade was die Tore anging, einen Gang runter. Der UHC Herisau kontrollierte die Partie vermehrt, erspielte sich auch Chancen, ohne dabei jedoch wirklich zwingend zu werden. Die Flames ihrerseits hatten Mühe, in der gut organisierten Herisauer Defensive eine Lücke zu finden. Wenn Sie jedoch einen gefährlichen Abschluss auf das Tor der Appenzeller brachten, war Torhüter Nüssli zur Stelle. Der UHC Herisau ist im Cup eine Runde weiter weiterlesen