Ärgerliche Niederlage für den UHC Herisau

Am vergangen Sonntag traf die erste Mannschaft des UHC Herisau auf die Vipers InnerSchwyz. Trotz einer guten und kämpferischen Leistung unterlag man knapp mit 4:5.

Wie der UHC Herisau hatte auch der Gegner aus der Innerschweiz nach drei gespielten Runden zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Die Partie verlief dann auch äusserst ausgeglichen, wobei das Heimteam in den ersten zehn Minuten etwas mehr vom Spiel hatte. Van Haaften nutze bereits die erste Chance und eröffnete das Score bereits in der ersten Minute. Ab der 10. Minute hatten die Appenzeller ihre schwächste Phase und es schlichen sich vermeidbare Fehler und Unkonzentriertheiten ein. Die Folge daraus war, dass die Gäste den Spielstand innerhalb von drei Minuten vom 1:0 in ein 1:3 umwandeln konnten. Mit diesem Spielstand starteten die Teams dann auch ins zweite Drittel.

Dank des Treffers in der 22. Minute durch Wetter fand der UHC Herisau sogleich wieder den Anschluss. Das 2:3 aus Sicht des Heimteams blieb lange bestehen. Trotz einer ansprechenden bis guten Leistung vermochte man im zweiten Drittel nicht ein weiteres Mal zu reüssieren.

Das letzte Drittel begann dann denkbar schlecht für die Appenzeller. Bereits im ersten Einsatz konnten die Gäste den Zweitore-Vorsprung wiederherstellen. Herisau bündelte aber nochmals alle Kräfte und erzielte in Unterzahl durch Schwarz den nächsten Treffer. Die Spannung konnten die beiden Teams bis zum Schluss aufrechterhalten. Einem weiteren Treffer der Innerschweizer folgte das 4:5 durch Wetter, welches auch gleichbedeutend mit dem Schlussresultat war.

Herisau hatte in den letzten Minuten durchaus die Chance auf den Ausgleich. Das Heimteam scheiterte aber am eigenen Unvermögen oder an einem der unzähligen Beine der gegnerischen Hintermannschaft.

Nach vier gespielten Runden befindet sich der UHC Herisau in der 1. Liga Gruppe 2 auf dem sechsten Tabellenplatz.

Spieltelegramm

UHC Herisau - Vipers InnerSchwyz 4:5 (1:3, 1:0, 2:2)
Sportzentrum, Herisau. 107 Zuschauer. SR Kläsi/Schwarz.
Tore: 1. D. van Haaften (M. Brunner) 1:0. 10. M. Bachmann (M. Smida) 1:1. 12. D. Klimscha (S. Heinzer) 1:2. 13. F. Amacher (M. Gwerder) 1:3. 22. J. Wetter (A. Schmid) 2:3. 41. M. Bachmann (Mar. Regli) 2:4. 49. M. Schwarz (S. Schweizer) 3:4. 54. D. Klimscha (J. Schuler) 3:5. 56. J. Wetter (M. Schwarz) 4:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UHC Herisau. 1mal 2 Minuten gegen Vipers InnerSchwyz.