Alle Artikel von Roman Huber

Matchbericht UHC Herisau (4. Runde, Herren II, Sporthalle Seeblick Mörschwil, SG)

  1. Spiel: UHC Tuggen-Reichenburg II – UHC Herisau II (19.01.2020)

Nach knapp zweimonatiger Unterbrechung, galt es am Sonntag, 19.01.2020, für die Herren II des UHC Herisau zum ersten Mal ernst im neuen Kalenderjahr.
Als erster Gegner in der Sporthalle zu Mörschwil wartete der UHC Tuggen-Reichenburg II und somit, mit dem Drittplatzierten, ein starker Direktkonkurrent.
Diese Vorahnung täuschte zum Leidwesen der Herisauer nicht oder steckten diese zu Beginn der Partie noch im Januarloch? Ehe der UHC Herisau richtig Gelegenheit bekam, ins Spiel zu finden, stand es bereits 0:3. Grössere Fehler waren kaum auszumachen, man wurde schlicht eiskalt erwischt.
Continue reading

Matchbericht 3. Runde

Heute stand die dritte Runde in Disentis mit Spielen gegen Gossau und Mörschwil an. Um sich optimal an die dünne Höhenluft anzuklimatisieren, reiste ein Grossteil des Teams bereits am Samstag an. Die nächtliche Taktikbesprechung in einer disentiser Bar (Name der Redaktion bekannt) trug bereits im ersten Einsatz mit dem Führungstreffer Früchte. Euphorisiert von diesem Start spielte man eine starke erste Hälfte und lag verdient mit 3:1 in Führung. Nach dem Pausentee erhöhte Gossau den Druck und die Appenzeller zollten der späten Teambesprechung Tribut, konnten den Vorsprung aber über die Zeit retten. Der 4:3 Sieg war aber verdient und die ersten zwei Punkte wurden in die grosse Tasche gepackt.

Im zweiten Spiel warteten die motivierten Goldküstenboys des Nachbarkantons aus Mörschwil. S’Wasser vom Seealp stellte die Appenzeller optimal auf die zweite Partie ein. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen und die erste Hälfte endete 1:1. Den Führungstreffer der Dragons konnten die Herisauer mit einem schönen Freistosstor ausgleichen. Für die Schlussphase mussten die allerletzten Kraftreserven mobilisiert werden. Begünstigt durch eine Mörschwiler Strafe konnte man kurz vor Schluss den 3:2 Siegtreffer bejubeln.
Somit wurde es eng in der Punktetasche, doch man brachte die 4 Punkte sicher nach Hause und erfüllte sämtliche Vorgaben des Trainerteams.

6-Punkte Wochenende für den UHC Herisau

Der UHC Herisau musste am letzten Wochenende zweimal auswärts antreten. Sowohl gegen Zürisee Unihockey (5:4) als auch gegen NLB-Absteiger UHC Pfannenstiel Egg (4:3) konnten die Appenzeller mit einem knappen Sieg jeweils drei Punkte einfahren.

Zum Schluss der Rückrunde trafen die Appenzeller am Samstag in Zumikon auf Zürisee Unihockey. Das Team von der Zürcher Goldküste war vor der Partie zwar nur auf dem zehnten Rang klassiert, man wusste aber von den spielerischen Qualitäten des Gegners und auch, dass sie wohl nicht da klassiert sind, wo sie spielerisch hingehören. Das Spiel gestaltete sich dann auch wenig spektakulär. Bis zur Hälfte der Partie führte das Heimteam mit 2:0. Chancen waren bis dahin auf beiden Seiten Mangelware, was vor allem auf einen wenig inspirierten Auftritt beider Offensivreihen zurückzuführen war. Es erstaunt daher wenig, dass der Anschlusstreffer durch Meier mittels Penalty erfolgte. Continue reading

Matchbericht UHC Herisau (2. Runde, Herren II, Sporthalle Buechenwald Gossau, SG)

  1. Spiel: United Toggenburg Bazenheid II – UHC Herisau II (27.10.19)

Nach dem Doppelerfolg an der ersten Meisterschaftsrunde, galt es am Sonntag eine Bestätigung folgen zu lassen. Im ersten Spiel wartete mit United Toggenburg Bazenheid ein unangenehmer Gegner. Die Mannen des UHC Herren II starteten mit drei Blöcken gut ins Spiel, „Offense first“ lautete die Devise offensichtlich. Ein klares Chancenplus in der Startphase liess auf einen baldigen Torerfolg hoffen, doch vorerst wollte der Ball den Weg ins Tor nicht finden. Ein ums andere Mal vereitelte der Schlussmann der Toggenburger gute Tormöglichkeiten der Herisauer Stürmer, die weiterhin erfolglos anrannten. Wie so oft, wird mangelnde Chancenverwertung bestraft. So kam der Gegner, sehr entgegen dem Spielverlauf, zum ersten Torerfolg. Doch die Herisauer liessen die Köpfe nicht hängen und stürmten weiter vorwärts. Belohnt wurde diese positive Einstellung durch den Ausgleichstreffer. Ralph Brassel durfte sich als Torschütze feiern lassen. Dem erfolgreichen Abschluss ging eine saubere Passkombination des zweiten Blocks voraus, Ralph zog in der Mitte direkt ab und dem Torhüter der Toggenburger blieb nichts anderes übrig, als hinter sich zu greifen. 

Continue reading

UHC Herisau bodigt den Leader

In einem ausgeglichen Spiel schlägt der UHC Herisau in Oberägeri die Zuger Highlands mit 5:3. Damit halten die Appenzeller den Anschluss an die Spitzengruppe.

Das Spiel startete ohne langes Abtasten. Bereits in der dritten Minute musste Torhüter Jud das erste Mal hinter sich greifen. Dies nachdem ein Schuss von der Seite im Slot unhaltbar abgelenkt worden ist. Die Herisauer waren aber um keine Antwort verlegen und glichen die Partie postwendend wieder aus. Stern aus der eigenen Defensiv gekonnt auf Meier, welcher S. Stucki mustergültig mit einem Steilpass lancierte. Dieser umkurvte den Zuger Torhüter und netzte zum Ausgleich ein. Meier und S. Stucki waren dann auch für die erstmalig Führung verantwortlich, dieses mal aber in umgekehrter Konstellation. Wie aber kurz davor der UHC Herisau, liessen auch die Zuger nach dem Gegentreffer den Ausgleich folgen. Das muntere Spiel ging weiter. Stucki erzielte in der 15. Minute mit seinem persönlichen dritten Skorerpunkt das 3:2. Dabei konnte er einen Abpraller, welcher von Stern provoziert wurde, mit einem Backhand-Volley verwerten. Doch auch diese Führung gab man kurze Zeit später wieder aus der Hand. Ein perfekter Auswurf des Torhüters der Zuger Highlands verwertete dessen Stürmer im zweiten Anlauf.

Continue reading

Verschlafener Start kostet UHC Herisau den Sieg

Am letzten Sonntagabend empfingen die Rheintal Gators Widnau den UHC Herisau zum Ostschweizer Derby. Die ewigen Rivalen schenkten sich nichts. Umstrittene Zweikämpfe, schöne Tore und Spannung, das Spiel bot alles, ausser einem glücklichen Ende für die Herisauer. Diese kamen erst nach 13 Minuten und einem 0:4-Rückstand in der Partie an, was sich, trotz ansprechender Aufholjagd, als zu grosses Handicap herausstellen sollte. Am Ende wollte der erneute Ausgleich nicht mehr gelingen und die Gäste verloren auch das zweite Sonntagsspiel nacheinander mit 5:6.

Continue reading