Herisau verliert gegen Luzern

UNIHOCKEY. Der UHC Herisau musste am Samstagabend zu Hause im Sportzentrum gegen Unihockey Luzern als Verlierer vom Platz gehen.

Patrik Kobler

Quelle: Appenzeller Zeitung, 7.12.2015

http://webapp-phone.tagblatt.ch/importe/tbnews-epaper-artikel/tbat/at-ap/Herisau-verliert-gegen-Luzern;art180686,4452573

Matchbericht

Dabei hatten die Appenzeller wenige Sekunden vor der Schlusssirene den vermeintlichen Ausgleichstreffer zum 5:5 erzielt. Das Tor zählte aber zum Ärger der Einheimischen nicht. Der Schiedsrichter hatte die Partie bereits vor dem Torschuss unterbrochen gehabt. Über den Grund kann Captain Silvan Stern nur rätseln. Er will die knappe Niederlage aber nicht an dieser Szene festmachen. «Wir hatten es vorher in der Hand, die Partie zu unseren Gunsten zu entscheiden», sagt er. Stern spricht damit unter anderm die Startphase an, in der seine Mannschaft viele gute Möglichkeiten besass. Die Chancenverwertung war in dieser Partie aber mangelhaft; gleich zwei Penalties konnte das Heimteam gegen Luzern nicht verwerten. Statt mit einer deutlichen Führung ging es deshalb mit einem ausgeglichenen Spielstand in die erste Pause. Im Mittelabschnitt ging Herisau mit 4:2 in Führung. Danach spielten die Ausserrhoder aber nicht mit der gleichen Konsequenz weiter. Dadurch konnte Luzern wieder aufholen und die Partie noch vor der Drittelspause wenden. Im Schlussabschnitt machte das Heimteam viel Druck. Tore fielen keine mehr. Auffälligster Akteur bei den Gästen war Nieminen, der drei Treffer erzielte. (pk)

Spieltelegramm

UHC Herisau – Unihockey Luzern 4:5 (2:2, 2:3, 0:0)
Sportzentrum, Herisau. 70 Zuschauer. Sr Hirsiger/Rüegger.

Tore: 5. Hug (Stern) 1:0. 7. Sievi (Jeffrey) 1:1. 12. Nieminen (Schürch ) 1:2. 18. Hug (Jucker) 2:2. 21. Hug (Blaser) 3:2. 24. Blaser (Stern) 4:2. 25. Nieminen (Penttinen) 4:3. 27. Nieminen (Penttinen) 4:4. 30. Penttinen (Nieminen) 4:5.

Strafen: 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (Rüesch) gegen UHC Herisau. 3mal 2 Minuten gegen Unihockey Luzern.